Praktische Ausbildung

Mit der praktischen Ausbildung kannst Du erst beginnen, wenn Du alle erforderlichen Unterlagen für den Führerscheinantrag abgegeben hast. Sollte beim Sehtest festgestellt werden, dass Du eine Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) benötigst, dann musst Du diese auch zu den Fahrstunden mitbringen.

Die Fahrstunden finden – egal in welcher Filiale Du Dich angemeldet hast – in Bochum, Castrop-Rauxel und Herne statt.

Dauer der praktischen Ausbildung

Klasse B (Pkw): Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung, Die tatsächliche Anzahl der Fahrstunden ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt:

  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn und Kraftfahrstraße
  • 3 Fahrstunden bei Dämmerung und Dunkelheit

Klasse B96 (Erweiterung): Die Erweiterung der Klasse B um die Schlüsselzahl 96 erlaubt es, einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht (zG) über 750 kg zu fahren. Das zulässige Gesamtgewicht der Kombination aus Pkw und Anhänger darf jedoch nicht höher als 4,25 Tonnen sein.

  • 210 Minuten praktische Übungen mit dem Anhänger
  • 60 Minuten Fahren im Realverkehr

Klasse BE (Pkw & Anhänger): Die Klasse BE erlaubt es, einen Anhänger bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht (zG) von 3,5 Tonnen zu fahren.

  • 3 Fahrstunden Überland mit Anhänger
  • 1 Fahrstunde Autobahn und Kraftfahrstraße mit Anhänger
  • 1 Fahrstunde bei Dämmerung und Dunkelheit mit Anhänger